Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Sind bei einem Regenrückhaltebecken Rettungseinrichtungen wie Rettungsstangen notwendig?

KomNet Dialog 2972

Stand:

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (9.1.11)

Dialog
Favorit

Frage:

Sind bei einem Regenrückhaltebecken Rettungseinrichtungen, wie z.B. Rettungsstangen, notwendig? Sollten Netze angebracht werden, um Tiere vor dem Ertrinken zu schützen.

Antwort:

Die GUV-I 8757 Internet: http://publikationen.dguv.de  bietet eine Handlungshilfe zur Beurteilung von Gefährdungen und Belastungen am Arbeitsplatz bei der Gewässerbewirtschaftung. Unter Ziffer 7.9 heißt es bezüglich Ertrinkungsgefahr: Werden bei Arbeiten am oder auf dem Wasser, bei denen die Gefahr des Hineinfallens, Abdriftens und Ertrinkens gegeben ist, entsprechende Rettungsmittel verwendet? Rettungsmittel gegen Ertrinken sind z.B. die Rettungsweste (mit 150 N Auftrieb), die Rettungsstange, der Rettungsring mit Leine. Insbesondere bei Becken, bei denen auf Grund der Ufer-/Randgestaltung ein Entkommen aus dem Becken nur schwer möglich ist, ist es üblich, dass Rettungsstangen vorrätig gehalten und die Ufer/Beckenränder mit Fluchthilfen (Leitern, Reifenketten) ausgestattet werden. Ob eine Sicherung zum Schutz von Tieren anzubringen ist, sollte mit einer entsprechend autorisierten Stelle, z.B. Veterinäramt des Kreises abgeklärt werden. Stand: 07.01.2005