Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist ein Kittel, bestehend aus 65% Polyester und 35% Baumwolle, aufgrund seines Schmelzverhaltens eine zulässige Arbeitskleidung im Küchenbereich?

KomNet Dialog 2966

Stand: 17.08.2008

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Persönliche Schutzausrüstung (PSA) > Auswahl von PSA

Dialog
Favorit

Frage:

Ist ein Kittel, bestehend aus 65% Polyester und 35% Baumwolle, aufgrund seines Schmelzverhaltens eine zulässige Arbeitskleidung im Küchenbereich, wenn dort gasbetriebene Konvektomaten eingesetzt werden?

Antwort:

Die Konvektomaten werden mit Gas betrieben. Daher wird davon ausgegangen, dass die Arbeitnehmer Umgang mit offenem Feuer haben. Für diesen Fall heißt es in Nr. 3.1.5.14.1 der BGR 111 "Arbeiten in Küchenbetrieben": "Beim Umgang mit offenem Feuer ist Kleidung zu tragen, die nicht leicht Feuer fangen kann und ein ungefährliches Schmelzverhalten aufweist." Es steht lediglich zu vermuten, dass die beschriebene Kleidung mit einem Polyester-Anteil von 65 % dieser Forderung nicht genügt. Genauere Angaben können leider nicht gemacht werden, da das Brennverhalten der Kittel nicht nur vom Fasermaterial sondern auch u. a. von dessen Struktur abhängt. Anmerkung: Die vorgenannten Kittel haben keine spezifische Schutzfunktion zu erfüllen und sind daher keine PSA i. S. d. 8. GPSGV - Verordnung über das Inverkehrbringen von persönlichen Schutzausrüstungen, sondern herkömmliche Arbeitskleidung, welche vom Arbeitgebr nicht zur Verfügung gestellt werden muss. Die BGR 111 ist im Internet über die BGVR-Online-Datenbank, http://publikationen.dguv.de , zu beziehen.