Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Auf welche Menge ist künftig in Dachräumen die Lagerung von Dieselkraftstoff für Notstromaggregate zu begrenzen?

KomNet Dialog 2900

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Entzündliche Flüssigkeiten > Lagerung entzündlicher Flüssigkeiten

Dialog
Favorit

Frage:

Nach der Technischen Regel (TRbF 20 Nr. 3.1.1 Abs. 1 Nr.4) ist die Lagerung brennbarer Flüssigkeiten auf Dächern von Wohnhäusern, Krankenhäusern, Bürohäusern und ähnlichen Gebäuden sowie in deren Dachräumen unzulässig. Nach § 11 in Verbindung mit § 2 der Verordnung brennbarer Flüssigkeiten (VbF) war diese Lagerung nur in Betriebstanks mit einer max. Lagermenge von 300 Liter zulässig. Die BetrSichV macht hierzu keine Angaben. Frage: Auf welche Menge ist künftig in Dachräumen die Lagerung von Dieselkraftstoff für Notstromaggregate zu begrenzen?

Antwort:

In § 27 Abs. 6 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ist festgelegt, daß Technische Regeln weiter angewendet werden, solange es keine neuen Regeln gibt. Mit der BetrSichV hat sich nicht die Einschätzung potentieller Gefahren geändert, sondern nur die Rechtsgrundlage. Es war nicht beabsichtigt, unbegründet verschärfte Anforderungen an die Ausrüstung von Anlagen zu stellen. Folglich ist die Erleichterung des § 11 der ehemaligen Verordnung über brennbare Flüssigkeiten (VbF) vorerst inhaltlich weiter anzuwenden.