Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche arbeitsmedizinischen Untersuchungen sind bei der Hartmetallverarbeitung (Kobalt) erforderlich?

KomNet Dialog 2888

Stand:

Kategorie: Gesundheitsschutz > Arbeitsmedizinische Vorsorge > Untersuchungsinhalte

Dialog
Favorit

Frage:

Welche arbeitsmedizinischen Untersuchungen sind bei der Hartmetallverarbeitung (Kobalt) erforderlich?

Antwort:

Unter BK 4107 ist in der Liste der Berufskrankheiten die Erkrankung an Lungenfibrose duch Metallstäube bei der Herstellung oder Verarbeitung von Hartmetallen aufgeführt (siehe hierzu das Merkblatt zur BK. des BMA v. 13.05.1983, BArbB1 //8 1983, im Internet zu finden unter http://arbmed.med.uni-rostock.de/bkvo/m4107.htm ) Bei den arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen kommen die Grundsätze G 23 - Obstruktive Atemwegserkrankung und G 39 - Schweißrauche zur Anwendung.

Stand: September 2004