Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Kann der Prüftermin eines mit Gas befüllten Druckbehälters soweit hinausgeschoben werden, bis er leer ist?

KomNet Dialog 2847

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Druckbehälter > Prüfung von Druckbehältern und Zubehör

Dialog
Favorit

Frage:

Wie ist es zu handhaben, wenn ein mit Gas befüllter Druckbehälter am Prüftermin noch teilweise gefüllt ist? Muss der Rest abgelassen werden, oder kann der Prüftermin soweit hinausgeschoben werden, bis der Druckbehälter leer ist und neu befüllt werden soll?

Antwort:

Zu diesem Sachverhalt führen die "Leitlinien zur Betriebssicherheitsverordnung" des Länderausschusses für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI-LV 35) im Abschnitt C 23.3 aus:

"Innerbetrieblich eingesetzte ortsbewegliche Druckgeräte dürfen nach Ablauf ihrer Prüffrist weiter benutzt (entleert) werden (und nach Verkehrsrecht versendet werden). Vor dem erneuten Befüllen ist die wiederkehrende Prüfung gemäß den auf sie zutreffenden verkehrsrechtlichen Bestimmungen erforderlich.

Die Zeit des Weiterbetriebes ist durch die BetrSichV nicht genau begrenzt. Der Betreiber hat den zulässigen Zeitraum im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung (ggf. in Abstimmung mit dem Gaslieferanten" festzulegen.

Hinweis: Gleiches gilt analog für ortsbewegliche Druckgeräte, die nicht (ausschließlich) innerbetrieblich eingesetzt werden und für die als Arbeitsmittel Abschnitt 2 der BetrSichV zu beachten ist."