Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ich möchte gerne Informationen über die Kriterien erhalten, die zur Bestimmung der jeweiligen G26-Untersuchungen (I bis III) führen.

KomNet Dialog 2811

Stand: 17.08.2009

Kategorie: Gesundheitsschutz > Arbeitsmedizinische Vorsorge > Untersuchungsinhalte

Dialog
Favorit

Frage:

Ich möchte gerne Informationen über die Kriterien erhalten, die zur Bestimmung der jeweiligen Untersuchungen G 26 - I bis III führen. Im Detail benötige die Information, ob es nach dem Gewicht des Gerätes, der Einstufung der Maskenklasse, des Ausatemwiderstandes oder z.B der Einsatzzeit des Atemschutzgerätes geht. Eine Aufstellung der verschiedenen Klassen I - III mit den Einzelkriterien wäre sehr hilfreich.

Antwort:

Mit den Auswahlkriterien für die spezielle arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 26, Atemschutzgeräte, BGI 504-26 (ZH 1/600.26), werden Informationen zu den Gruppeneinteilungen der Atemschutzgeräte gegeben. Die Gruppeneinteilung der Atemschutzgeräte erfolgt nach dem Gerätegewicht und den Druckdifferenzen bei der Einatmung und der Ausatmung (Einatemwiderstand, Ausatemwiderstand).

Für die Zuordnung des Atemschutzgerätes zu einer Gruppe ist die Überschreitung bereits eines der beiden Grenzwerte (Gerätegewicht oder Atemwiderstand) maßgebend. Die Belastung durch die Geräte steigt von Gruppe 1 nach Gruppe 3 an.

Weitere Informationen, z.B. zu den Einzelkriterien, finden Sie in der BGI 504-26 .