Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Was benötige ich für die Ermächtigung, arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen nach RöV/StrlSchV durchzuführen zu dürfen?

KomNet Dialog 2796

Stand:

Kategorie: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Ionisierende Strahlung > Fachkunde im Strahlenschutz

Dialog
Favorit

Frage:

Ich möchte die Ermächtigung zur Durchführung von arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen nach Röntgen-/Strahlenschutzverordnung erwerben. Bisher habe ich an keinen Kursen im Strahlenschutz teilgenommen. Welche Kurse muss ich genau besuchen und wo werden diese angeboten? Ist die Reihenfolge der Kurse von Bedeutung? Gibt es noch andere Voraussetzungen?

Antwort:

Auf den Internetseiten des Arbeitsschutzportals NRW wird in Anlehnung an die Richtlinie zur Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) und zur Röntgenverordnung (RöV):"Arbeitsmedizinische Vorsorge beruflich strahlenexponierter Personen durch ermächtigte Ärzte" erläutert, welche Voraussetzungen für die Ermächtigung zur Durchführung von arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen nach Röntgen-/Strahlenschutzverordnung erfüllt sein müssen, bzw. welche Unterlagen von dem zu ermächtigenden Arzt/der zu ermächtigenden Ärztin vorzulegen sind (Ermächtigungskriterien). Die erforderliche Fachkunde ist durch die erfolgreiche Teilnahme an folgenden Kursen nachzuweisen:

a) ein Grundkurs im Strahlenschutz für Ärzte entsprechend Anlage 1 (Dauer mindestens 24 Unterrichtsstunden). Dieser Kurs ist vor dem Sachkundeerwerb und vor dem Spezialkurs zu absolvieren und

b) ein Spezialkurs für zu ermächtigende Ärzte entsprechend Anlage 2.1 (Dauer mindestens 48 Unterrichtsstunden). Für den Besuch des Spezialkurses ist die vorherige erfolgreiche Teilnahme am Grundkurs erforderlich,
c) für Ärzte - außer Fachärzte für Arbeitsmedizin, Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin und Ärzte mit einer arbeitsmedizinischen Fachkunde - ein zusätzlicher Kurs nach Anlage 2.2 zur arbeitsmedizinischen Bewertung von Arbeitsplätzen für zu ermächtigende Ärzte.

Anschriften von Lehrgangsträgern werden ebenfalls unter der o.g. Internetadresse angeboten.

Stand: Dezember 2005