Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Bei welchen Arbeiten sind im Betrieb Trenntrafos einzusetzen und gibt es darüber Vorschriften?

KomNet Dialog 2781

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Benutzung von Arbeitsmitteln und Einrichtungen > Gefährdungen durch Arbeitsmittel und Einrichtungen

Dialog
Favorit

Frage:

Bei welchen Arbeiten sind im Betrieb Trenntrafos einzusetzen und gibt es darüber UVV, Verordnungen, Regeln o.ä.? Zur Erläuterung. Die Schlosser reparieren/schweissen auch an Anlagenteilen, z.B. auf Gitterrostbühnen usw.

Antwort:

Grundsätzlich ist es Aufgabe des Arbeitgebers, im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach § 3 Betriebssicherheitsverordnung die notwendigen Maßnahmen für die sichere Bereitstellung und Benutzung der Arbeitsmittel zu ermitteln und gemäß § 4 Betriebssicherheitsverordnung sicherzustellen, dass den Beschäftigten nur Arbeitsmittel bereit gestellt werden, die für die am Arbeitsplatz gegebenen Bedingungen geeignet sind. In der berufsgenossenschaftlichen Vorschrift BGV D1 `Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren` werden Aussagen über die Sicherheit bei Schweißarbeiten getroffen. Außerdem enthält die BGI 594 `Einsatz von elektrischen Betriebsmitteln bei erhöhter elektrischer Gefährdung` Aussagen über entsprechende Schutzmaßnahmen. Bei Schweißarbeiten an oder auf Gitterrostbühnen ist ein Trenntrafo nicht unbedingt notwendig, da die Gitterrostbühnen entsprechend geerdet werden können. Arbeiten in Behältern dagegen sind grundsätzlich mit Trenntrafo abzusichern, dadurch sollen gefährliche Spannungsverschleppungen verhindert werden. Das berufsgenossenschaftliche Regelwerk (z.B. die BGV D1 oder die BGI 594) findet man im Internet z.B. unter http://www.recht.com/hvbg . Stand: 30.08.2004