Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gestaltungsgrundlagen beim Einsatz von Stehpulten in einem Rechenzentrum - Vermeidung von Rückenleiden

KomNet Dialog 274

Stand:

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Ergonomie > Ergonomie von Arbeitsstätten und Arbeitsmitteln

Dialog
Favorit

Frage:

Im Rahmen seiner Aufgabe als Ergonomieberater im Rechenzentrum der Finanzverwaltung NRW wird der Anfrager häufig von Kollegen angesprochen, die ein Rückenleiden haben. Diesen Kollegen wird von ihrem behandelnden Arzt ein Stehpult am Arbeitsplatz empfohlen. Wie und nach welchen Richtlinien, Gesetzen ist der Arbeitgeber verpflichtet, diesen Arbeitsplatz entsprechend einzurichten und wie ist dabei vorzugehen?

Antwort:

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, nach dem Arbeitsschutzgesetz eine Gefährdungsbeurteilung für die Arbeitsplätze durchzuführen. Diese Gefährdungsbeurteilung sollte in einer Finanzverwaltung in Verbindung mit der Bildschirmarbeitsverordnung durchgeführt werden, da es sich wahrscheinlich hier überwiegend um Bildschirmarbeitsplätze handelt. Auf der Basis der Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung hat dann der Arbeitgeber alle erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu treffen. Beratend zur Seite stehen ihm dabei nach dem Arbeitssicherheitsgesetz die Sicherheitsfachkraft und der Betriebsarzt. Darüber hinaus sind die Arbeitsschutzmaßnahmen auch mit dem Personalrat abzustimmen. Es wäre also sinnvoll, unter Einbindung dieser Arbeitsschutzakteure sich die Arbeitsplätze anzusehen, zu bewerten, um ggf. auf dieser Basis Änderungen vorzunehmen bzw. weitere Maßnahmen, wie z.B. die Bereitstellung von Stehpulten, umzusetzen. Quelle: Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit (Arbeitsschutzgesetz – ArbSchG) vom 7. August 1996 (BGBl. I 1996 S. 1246, 1996 S. 1479, 1997 S. 594, 2970, 1998 S. 3849) Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten (Bildschirmarbeitsverordnung - BildscharbV) vom 4. Dezember 1996 (BGBl. I 1996 S. 1841) (Stand: 09.10.2000)