Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Müssen portable Portalkrane nach jedem erneuten Aufbau durch einen Sachverständigen geprüft werden?

KomNet Dialog 26805

Stand: 15.06.2016

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Prüfungen (1.13) > Prüfpflichtige Arbeitsmittel und Einrichtungen

Dialog
Favorit

Frage:

Im Anhang 3, Abschnitt 1 der novellierten Betriebssicherheitsverordnung wird für handbetriebene Krane mit einer Tragfähigkeit von über 1 to nach der Montage die Prüfung durch einen Prüfsachverständigen gefordert. Gilt diese Pflicht auch für portable Portalkrane, welche erst am jeweiligen Einsatzort aufgebaut werden? Wäre somit nach jedem erneuten Aufbau diese Prüfung notwendig?

Antwort:

Bei der Umsetzung bzw. dem erneuten Aufbau des Krans an einem anderen Arbeitsort handelt es sich um eine wesentliche Änderung. (Siehe hierzu auch Durchführungsanweisung der DGUV Vorschrift 53  "Krane" zu § 25 Abs. 1)

Nach Anhang 3 Abschnitt 1 Nr. 3.4 der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV gilt folgendes

"3.4 Die in den Tabellen 1 und 2 genannten Krane sind nach außergewöhnlichen Ereignissen durch eine zur Prüfung befähigte Person nach § 2 Absatz 6 und nach Änderungen durch einen Prüfsachverständigen zu prüfen."

Unserer Auffassung nach ist somit eine Prüfung durch einen Sachverständigen nach einem erneuten Aufbau immer notwendig.