Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Voraussetzungen sind an einen Befundungsarbeitsplatz Teleradiologie (z. B. Heimarbeitsplatz eines bereitschaftsdiensthabenden Arztes) gebunden?

KomNet Dialog 2657

Stand: 13.03.2014

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Bildschirmarbeitsplätze > Telearbeit, Homeoffice

Dialog
Favorit

Frage:

Ich benötige Informationen zum Thema Teleradiologie. An welche Voraussetzungen ist ein Befundungsarbeitsplatz (z. B. Heimarbeitsplatz eines bereitschaftsdiensthabenden Arztes) gebunden? Welche technischen Anforderungen sind zu erfüllen? Wo und wie wird beantragt (Dauer)? Welche Unterlagen sind einzureichen, etc.??

Antwort:

An einen Befundungsarbeitsplatz sind die gleichen Anforderungen zu stellen, wie an einen vergleichbaren Arbeitsplatz nach der Bildschirmarbeitsplatzverordnung. Bei der Beantragung einer Genehmigung zur Teleradiologie sind dem zuständigen Staatlichen Amt für Arbeitsschutz die folgenden Unterlagen vorzulegen: - Aktueller Sachverständigenprüfbericht des Röntgengerätes - Approbationsurkunde und Fachkundenachweis des befundenden Arztes und eventuell Bestellung als Strahlenschutzbeauftragter - Angaben über den Ort der Befundung - Abnahmeprüfung der Befundungsmonitore und Datenleitung (Stand der Technik). Die Genehmigung wird auf den Nacht-, Wochenend- und Feiertagsdienst beschränkt.