Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wann benötigt man bei einer Presse einen Einrichter und eine Kontrollperson?

KomNet Dialog 26100

Stand: 03.02.2021

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Prüfungen (1.13) > Prüfpflichtige Arbeitsmittel und Einrichtungen

Dialog
Favorit

Frage:

Wann benötigt man bei einer Presse einen Einrichter und eine Kontrollperson?

Antwort:

In der DGUV Regel 100-500 "Betreiben von Arbeitsmitteln" finden sich unter Kapitel 2.3 die genauen Anforderungen an einen Einrichter und eine Kontrollperson. Der Anwendungsbereich erstreckt sich auf "Exzenter- und verwandte Pressen, hydraulische Pressen und Spindelpressen" (1.1), mit den folgenden Ausnahmen nach Punkt 1.2 :


"Dieses Kapitel findet keine Anwendung auf

– Exzenter- und verwandte Pressen der keramischen Industrie,

– hydraulische Spanplatten-, Furnier-, Folien-, Sperrholz- und Nagelplattenpressen der Holzindustrie,

– hydraulische Pressen der Schuhherstellung und -instandsetzung,

– hydraulische Pressen der Be- und Verarbeitung von Bekleidung und Textilien,

– hydraulische Pressen für die Herstellung und Verarbeitung von Leder,

– Maschinen zur Fertigung von Steinen, Platten und Rohren aus Beton,

– hydraulische Pressen der keramischen und Glas-Industrie,

– hydraulische Ballenpressen,

– Handspindelpressen."

Dem zufolge wird eine Kontrollperson sowie ein Einrichter benötigt, sobald sie unter die Definition nach 1.1 fällt, bzw. nicht explizit unter Punkt 1.2 ausgeschlossen wird


Hinweise:

Auf die DGUV Information 209-008 "Presseneinrichter" möchten wir hinweisen.


Das berufsgenossenschaftliche Regelwerk wird unter www.dguv.de/publikationen angeboten.