Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist eine Beladung von Containern mit Dieselgabelstapler (mit Partikelfilter) grundsätzlich zulässig?

KomNet Dialog 2547

Stand:

Kategorie: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Gefährdungen > Gefährdungen durch Rauche und Motoremissionen

Dialog
Favorit

Frage:

Beladung von 20 und 40 Fuß-Container mit Dieselgabelstapler. Meine Frage: Ist eine Beladung von Containern mit Dieselgabelstapler, mit Partikelfilter, grundsätzlich zulässig? Elektrogabelstapler kommen aufgrund der weiten Fahrstrecke nicht in Betracht.

Antwort:

Entsprechend der TRGS 554 `Dieselmotoremissionen(DME)` Nr. 4.1.2 kann der Einsatz von dieselgetriebenen Fahrzeugen oder Flurförderzeugen in ganz oder teilweise geschlossenen Arbeitsbereichen von der Arbeitsschutzbehörde unter Berücksichtigung der erforderlichen Motorleistung oder Tragfähigkeit beschränkt werden. Dieses trifft zu, wenn dieselbe Aufgabe auch durch schadstofffreie Antriebstechniken, z. B. durch Elektroantrieb, oder auch Gasantrieb erfüllt werden kann und dadurch keine unverhältnismäßige Härte entstehen würde. Solche Einsatzbeschränkungen können u.a. in folgenden Fällen gegeben sein: Befahren von Containern, mindestens teilweise geschlossenen LKW-Ladeflächen, Eisenbahnwaggons, Schiffsräumen und Flugzeugen, Befahren von Kühlhäusern und anderen Lagerhallen, Versorgung von Arbeitsplätzen in Fertigungshallen, Einsatz von Bohrwagen und Vortriebsmaschinen in untertägigen Arbeitsbereichen. Vor dem Einsatz von Dieselgabelstaplern sollten Sie folgende Schritte durchführen: - Schriftliche Dokumentation des Ergebnisses der Prüfung von alternativen Antriebsverfahren - Vorlage des Ergebnisses bei der zuständigen Arbeitsschutzbehörde entsprechend § 37 Gefahrstoffverordnung -Anzeige-, bzw. Ziffer 4.1.6 der TRGS 554. Stand: 20.04.2004