Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Können nach der Betriebssicherheitsverordnung befähigte Personen Verdampfer in Betrieb nehmen?

KomNet Dialog 2543

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Rechts- und Auslegungsfragen (1.11) > Fragen zur Betriebssicherheitsverordnung

Dialog
Favorit

Frage:

Es geht um Verdampfer zum Verdampfen von LIN LOX und LAR. In der Betriebssicherheitsverordnung wird in Anhang 5 Nr. 11 Absatz 6 von Rohranordnungen gesprochen. Die wiederkehrenden Prüffristen werden auch so vom TÜV (ZüS) so akzeptiert. In der alten DruckbehV §8(3) werden Verdampfer als Rohranordnungen in Prüfgruppe II eingeordnet und sind damit nach § 9 (2) von einem Sachkundigen in Betrieb zu nehmen. Können nach Betriebssicherheitsverordnung befähigte Personen Verdampfer in Betrieb nehmen? Wie wirkt sich das Sicherheitsventil aus, wenn vor und nach dem Verdampfer Flüssigkeit eingesperrt werden kann?

Antwort:

Wenn der Verdampfer auf Grund seiner Betriebsdaten (max. zulässiger Betriebsdruck, Volumen bzw. Nennweite) in eine der in § 14 Abs. 3 Nr.2 Betriebssicherheitsverordnung genannten Kategorien fällt, kann er vor der Inbetriebnahme durch eine befähigte Person geprüft werden. Anderenfalls muss die Prüfung durch eine zugelassene Überwachungsstelle durchgeführt werden. Stand: 21.04.2004