Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist es korrekt, Türen im Fluchtweg mit dem Fluchtwegpiktogramm (E001, E002) in Kombination mit dem Richtungspfeil nach oben zu kennzeichnen?

KomNet Dialog 25127

Stand: 09.01.2018

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Beleuchtung und Kennzeichnung von Fluchtwegen

Dialog
Favorit

Frage:

Ist es korrekt, Türen im Fluchtweg mit dem Fluchtwegpiktogramm (E001, E002) in Kombination mit dem Richtungspfeil nach oben zu kennzeichnen. Diese Kombination hätte dann 3 mögliche Bedeutungen: "geradeaus gehen", "geradeaus durch eine Tür gehen" (wenn sie an einer Tür angebracht ist), "aufwärts gehen". Gibt es dazu eine konkrete Definition?

Antwort:

Gemäß Nr. 2.3 des Anhangs zur Arbeitsstättenverordnung müssen Fluchtwege und Notausgänge in angemessener Form und dauerhaft gekennzeichnet sein.

Konkretisiert werden die Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung in den Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR), hier insbesondere die ASR A1.3 "Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung".

Im Anhang 1 der ASR A1.3 finden sich unter der Nummer 4 die Zeichen E001 "Rettungsweg/Notausgang (links)" und E002 "Rettungsweg/Notausgang (rechts)" mit dem Hinweis, dass dieses Rettungszeichen nur in Verbindung mit einem Zusatzzeichen (Richtungspfeil, Abb. 2) verwendet werden darf. Jedoch findet sich hier keine Angabe, wie der Richtungspfeil (nach unten oder nach oben) anzubringen ist.

In der DIN SPEC 4844-4, hierbei handelt es sich um einen Leitfaden in Form eines Fachberichtes, wird näher auf die Anbringung der Richtungspfeile eingegangen.

Auf der Fachveranstaltung "Neue Sicherheitskennzeichnung - national, europäisch, international und ihre Umsetzung in das Arbeitsschutzrecht" vom 11.11.2014 in der Bundesanstalt für Arbeitsschutz hat Herr Markus Böthin in seinem Vortrag "DIN SPEC 4844-4 Leitfaden zur Anwendung von Sicherheitskennzeichnung" die Bedeutung der Richtungspfeile im Zusammenhang mit den Notausgangszeichen beschrieben. In Bezug auf die Bedeutung der Fluchtwegpiktogramme E001 und E002 in Kombination mit dem Richtungspfeil nach oben werden in dem Vortrag (Folie 21) die folgenden Bedeutungen genannt:
a) geradeaus gehen (Laufrichtung anzeigen)
b) geradeaus und durch eine Tür gehen; wenn das Zeichen über einer Tür angebracht ist (Laufrichtung anzeigen)
c) aufwärts gehen (Etagenwechsel anzeigen)

Somit sind alle 3 Bedeutungen möglich. Die Vorträge zu der Fachveranstaltung finden Sie unter folgendem Link:
http://www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Arbeitsstaetten/Tagungen/Sicherheitskennzeichnung-2014.html

Hinweis:
Zu der Rechtsverbindlichkeit von Normen ist auf der Internetseite des DIN Deutsches Institut für Normung e. V. folgendes nachzulesen:

"Die Anwendung von DIN-Normen ist grundsätzlich freiwillig. Erst wenn Normen zum Inhalt von Verträgen werden oder wenn der Gesetzgeber ihre Einhaltung zwingend vorschreibt, werden Normen bindend. Daneben helfen sie im Fall einer möglichen Haftung: Wer DIN-Normen – als anerkannte Regeln der Technik – anwendet, kann ein ordnungsgemäßes Verhalten einfacher nachweisen."