Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist das Radfahren auf Container-Terminals grundsätzlich zulässig?

KomNet Dialog 2385

Stand: 19.05.2004

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Gestaltung von Arbeitsplätzen > Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb

Dialog
Favorit

Frage:

Kollegen bringen schrottreife Fahrräder in den Betrieb, um schneller vom Arbeitsplatz zur Kantine zu kommen. Ist das erlaubt? Ist das Radfahren auf Container-Terminals grundsätzlich zulässig?

Antwort:

Das Radfahren im Betrieb ist grundsätzlich nicht verboten. Jedoch hat die Betriebsleitung hierzu klare Regelungen zu treffen. Innerbetrieblich eingesetzte Fahrräder sind ebenso zu behandeln wie Flurförderzeuge, also als Betriebsmittel, für die eine Gefährdungsbeurteilung nach § 3 Betriebssicherheitsverordnung zu erstellen ist.Dabei sind konkrete Maßnahmen u.a. zu den Verkehrswegen und der Nutzung festzulegen, ggf. auch in welchen Betriebsbereichen nicht gefahren werden darf, z.B. in Arbeitsbereichen von Flurförderzeugen. Mindestanforderungen an die Beschaffenheit sind in der Straßenverkehrszulassungsordnung genannt. Hiervon kann der Betrieb in begründeten Fällen abweichen, z.B. hinsichtlich der Beleuchtungsanlage, wenn das zu befahrende Gelände ausreichen hell erleuchtet ist, nicht jedoch z.B. hinsichtlich der Stabilität, der Bremsen und beim Kettenschutz. Die Duldung von privat eingebrachten Fahrrädern zur innerbetrieblichen Nutzung befreit den Unternehmer nicht von seiner Verpflichtung. Stand: 26.02.2004