Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Muss für eine Heißwasserkesselanlage mit Gasbrenner ein Explosionsschutzdokument erstellt werden?

KomNet Dialog 2381

Stand:

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Sichere Produkte > Inverkehrbringen und Kennzeichnung

Dialog
Favorit

Frage:

Bei einer Heißwasserkesselanlage ist nach BetrSichV § 3 eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. Muss aber auch ein Explosionsschutzdokument nach § 5 erstellt werden, wenn es sich um Gasbrenner handelt? Gilt die Versorgung des Brenners als `Umgang mit Gefahrstoffen`?

Antwort:

Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach § 3 Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV ist die Heißwasserkesselanlage zu betrachten. Hierbei ist der bestimmungsgemäße Betrieb aber auch Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten zu berücksichtigen. Wenn die Bildung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphären nicht sicher verhindert werden kann, muss der Arbeitgeber bestehende Explosionsgefahren bewerten und Schutzmaßnahmen festlegen (Zoneneinteilung explosionsgefährdeter Bereiche gemäß Anhang 3 BetrSichV, Maßnahmen gemäß Anhang 4 BetrSichV). Die Dokumentationsverpflichtung des Arbeitgebers gilt auch dann als erfüllt, wenn kein neues oder eigenständiges Explosionsschutzdokument angefertigt wird, sondern als Teilunterlage in der Dokumentation zur Gefährdungsbeurteilung enthalten ist. Weitere Informationen bieten die LASI-Leitlinien zur Betriebssicherheitsverordnung, Internet http://www.arbeitsschutz.nrw.de/bp/good_practice/DownloadPraxishilfen/BSV_Leitlinien.pdf und die Broschüre Betriebssicherheitverordnung, Eine Interpretation, Dieter Krause, Verlag Technik und Information, Internet: http://www.vti-bochum.de oder http://www.vti-bochum.de/as/betrsichv_interpretation.htm . Das Brenngas ist ein Gefahrstoff gemäß Gefahrstoffverordnung . GefStoffV. Ein Umgang liegt vor, wenn das Gas im Sinne des § 3 Nr. 10 des Chemikaliengesetzes . ChemG verwendet wird (§ 3 Abs. 2 GefstoffV) . Verwenden wird unter § 3 Nr. 10 ChemG wie folgt definiert: Gebrauchen, Verbrauchen, Lagern, Aufbewahren, Be- und Verarbeiten, Abfüllen, Umfüllen, Mischen, Entfernen, Vernichten und innerbetriebliches Befördern; Das innerbetriebliche Befördern des Gases zum Brenner fällt somit unter die Umgangsvorschriften der Gefahrstoffverordnung.

Stand: 27.01.2004