Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Arbeitsschutzmaßnahmen sind in Bereichen, in denen Drogenabhängige betreut werden, zu treffen?

KomNet Dialog 2317

Stand:

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Besondere Zielgruppen > Suchtgefährdete, Süchtige

Dialog
Favorit

Frage:

Existiert eine Betriebsanweisung zu Reinigungsarbeiten in Bereichen, in denen Drogenabhängige betreut oder behandelt werden? Welche technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen muß ich beachten und anwenden? Desinfektion DGHM oder RKI-Listung, gegen was muß ich meine Mitarbeiter schützen?

Antwort:

Nach dem Arbeitsschutzgesetz ist der Arbeitgeber grundsätzlich verpflichtet, durch eine Gefährdungsbeurteilung die für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen zu ermitteln und die nötigen Arbeitsschutzmaßnahmen festzulegen sowie umzusetzen. Dieses gilt auch für Reinigungsarbeiten in Bereichen, in denen Drogenabhängige betreut oder behandelt werden. Die möglichen Gefährdungen und die zu ergreifenden Schutzmaßnahmen sind insbesondere in den genannten Bereichen von den Rahmenbedingungen abhängig. Daher können von hier aus keine konkreten Empfehlungen, sondern nur allgemeine Hinweise gegeben werden, die in der Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt werden sollten. Zur Abschätzung einer möglichen Gefährdung durch Biostoffe (Krankheitserreger) muss der Arbeitgeber von sich aus die Gefährdung seiner Beschäftigten beurteilen (Gefährdungsbeurteilung siehe §§ 5-7 Biostoff-Verordnung). In der Gefährdungsbeurteilung muss der Arbeitgeber abklären, ob arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen nötig sind und Impfungen angeboten werden müssen. Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Möglichkeit der Gefährdung durch Hepatitis-Viren gerichtet werden. Diesbezüglich verweisen wir auf die entsprechenden Informationen und Ratgeber zu Infektionskrankheiten des Robert-Koch-Institutes, RKI, Internet: http://www.rki.de/INFEKT/INFEKT.HTM?/INFEKT/I_LINKS.HTM&1 Informationen über Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten im Gesundheitsdienst bieten die Vorschriften und Regeln der Unfallkassen, hier insbesondere die GUV-V C8 Gesundheitsdienst und die GUV-R 206 Desinfektionsarbeiten im Gesundheitsdienst, Internet: http://regelwerk.unfallkassen.de . Es ist empfehlenswert, sich zu der Thematik von dem Betriebsarzt beraten zu lassen. Stand: 09.12.2003