Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Schutzkleidung muss einem Beschäftigten eines städtischen Baubetriebshofes zur Verfügung gestellt werden?

KomNet Dialog 2293

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Persönliche Schutzausrüstung (PSA) > Beschaffung und Bereitstellung von PSA

Dialog
Favorit

Frage:

Da ich in einem Baubetriebshof einer Stadt arbeite, möchte ich wissen, welche Arbeitsschutzkleidung (orangefarbige Warnkleidung) mir vom Betrieb gestellt werden muß! Grundausstattung oder mehr. Ich würde mich über die dazugehörigen Gesetzestexte sehr freuen.

Antwort:

Allgemeingültig lässt sich diese Frage nicht beantworten. Grundsätzlich ist der Arbeitgeber gemäß dem Arbeitsschutzgesetz – ArbSchG verpflichtet, mit einer Gefährdungsbeurteilung mögliche Gefährdungen zu ermitteln und die nötigen Schutzmaßnahmen festzulegen (§§ 5 und 6 ArbSchG). Dabei sollte er sich von der Fachkraft für Arbeitssicherheit und dem Betriebsarzt unterstützen lassen. Im Regelwerk der Unfallkassen sind u.a. zur Beurteilung von Gefährdungen und Belastungen an Arbeitsplätzen im Bauhof die Informationen GUV-I 8752 (bisher GUV 50.11.53.1) Teil I und GUV-I 8753 (bisher GUV 50.11.53.2) Teil II veröffentlicht. Dieses Regelwerk unterstützt den Arbeitgeber bei der Ermittlung von Tätigkeiten, bei denen er den Arbeitnehmern persönliche Schutzausrüstung wie Schutzkleidung zur Verfügung stellen muss. Gemäß den v.g. GUV-Informationen muss der Arbeitgeber u.a. ermitteln, ob Gefährdungen durch die Arbeitsumgebungsbedingungen bestehen und ggf. die erforderliche Schutzkleidung zur Verfügung stellen. Bei der Gefährdungsermittlung ist auch die Information GUV-I 8570 - Unfallverhütung beim Straßenunterhaltungsdienst – Ein Tag beim Sommerdienst (bisher: GUV 51.16) zu beachten. Dort wird unter Ziffer 5.1 Warnkleidung folgendes ausgeführt: Alle Beschäftigten, die sich im Bereich des fließenden Verkehrs aufhalten, müssen rechtzeitig vom Verkehrsteilnehmer erkannt werden können. Hierfür muss Warnkleidung getragen werden, die den Anforderungen der DIN EN 471 entspricht. Weitere Informationen zum Thema bietet auch die GUV-Information GUV-I 8529 (bisher GUV 27.6) Sicherheit bei der Straßenreinigung. Das Regelwerk der Unfallkassen wird im Internet unter http://regelwerk.unfallkassen.de angeboten Stand: 02.01.2004