Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie ist mit einem Laser, der nach der IEC 60825 3. Ed. klassifiziert ist, umzugehen?

KomNet Dialog 22392

Stand: 27.11.2014

Kategorie: Physikalische Belastungen und Beanspruchungen > Nichtionisierende Strahlung > Laser

Dialog
Favorit

Frage:

Wie ist mit einem Laser, der nach der IEC 60825 3. Ed. klassifiziert ist i. S. des Arbeitsschutzes bzw. der Unfallverhütungsvorschrift BGV B2 / DGUV Vorschrift 11 - Laserstrahlung umzugehen. (Hintergrund: Es gibt Fälle, da hatte ein Gerät nach älterer Norm die Laserklasse 3R, nach der neuen Norm würde diese aber nur noch die Laserklasse 1 haben.)

Antwort:

In der internationalen Norm IEC 60825-1 aus dem Jahr 2001 sind die damaligen Laserklassen 1, 2, 3A, 3B und 4 neu geordnet worden: Die Laserklassen 1M, 2M und 3R kamen hinzu, wobei die Klasse 3A entfiel. Die Vorgaben dieser internationalen Norm wurden unverändert in die europäische (En 60825-1) und damit auch in die deutsche Norm DIN EN 60825-1:2001-11 übernommen.

Mit der Veröffentlichung der internationalen Norm IEC 60825-1:2014 (IEC 60825 3. Ed.) wurde unter anderem eine neue Laserklasse 1C eingeführt. Diese Klasse ist in erster Linie für medizinische/ kosmetische Anwendung vorgesehen. Sie erlaubt eine Überschreitung der Expositionsgrenzwerte, insbesondere gepulster Laserstrahlung. Voraussetzung ist, dass mithilfe technischer Maßnahmen die zugängliche Laserstrahlung auf die Grenzwerte eines Lasers der Klasse 1 reduziert wird. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Gerät zur laserbasierten Haarentfernung nur Laserstrahlung aussendet, wenn ein Kontakt mit der Haut gewährleistet ist.

Der Ausschuss für Betriebssicherheit hat im September 2014 den Entwurf der TROS Laserstrahlung (Technische Regeln zur OStrV) veröffentlicht. Dort wird im Teil „Allgemeines“ [1] darauf hingewiesen, dass bei der Verwendung dieser Laser Schutzmaßnahmen wie bei Verwendung von Lasern der Klasse 3R bzw. 3B getroffen werden müssen.

Ein Normentwurf E DIN EN 60825-1 VDE 0837-1:2012-11, der die Änderungen der internationalen Norm IEC 60825-1:2014 berücksichtigt, ist bereits veröffentlicht worden.

Hinweis:
Normen können kostenpflichtig über den Beuth Verlag bezogen werden.