Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Muss für die fachbezogene Tätigkeit einer ausgebildeten Fachkraft eine Betriebsanweisung erstellt werden?

KomNet Dialog 21672

Stand: 29.07.2014

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Betriebliches Arbeitsschutzsystem

Dialog
Favorit

Frage:

Muss für die fachbezogene Tätigkeit einer ausgebildeten Fachkraft eine Betriebsanweisung erstellt werden? So z.B.: Muss für einen Arbeitsplatz "Schweisser" eine Betriebsanweisung für die Tätigkeit "Arbeiten mit Schweissgerät" erstellt werden?? Diese Aufgabe darf ja nur durch einen speziell für diese Tätigkeit ausgebildeten Mitarbeiter ausgeführt werden.

Antwort:

Grundsätzlich muss eine Betriebsanweisung immer dann erstellt werden, wenn eine Gefährdung der Beschäftigten möglich ist.
Die Gefährdungen sind im Rahmen der Beurteilung der Arbeitsbedingungen (Gefährdungsbeurteilung) zu ermitteln.
Die Betriebsanweisung (BA) ist ein Dokument, welches auf Gefahren hinweisen und Schutzmaßnahmen aufzeigen soll.
 
Betriebsanweisungen müssen für Maschinen und andere technische Anlagen oder auch für Arbeitsverfahren  erstellt werden.
 
Die Betriebsanweisungen sollten folgenden Inhalt haben:
1. Anwendungsbereich
2. Gefahren für Mensch und Umwelt
3. Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln
4. Verhalten bei Störungen
5. Verhalten bei Unfällen, Erste Hilfe
6. Sachgerechte Entsorgung / Instandhaltung (bei Maschinen / technischen Anlagen)
7. Folgen der Nichtbeachtung
 
Hinweise auf die Notwendigkeit von Betriebsanweisungen für Maschinen ergeben sich aus dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG §§ 4, 9 Abs. 1 und 12 Abs. 1) und der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV § 9).
 
Die BA dient auch als Basis für Unterweisungen.
 
Bei den hier dargestellten Grundlagen einer Betriebsanweisung spielt die Ausbildung der Beschäftigten nur eine untergeordnete Rolle.
 
 
Für die Notwendigkeit der Erstellung einer Betriebsanweisung für Schweißarbeiten ist jetzt der folgende Schluß naheliegend:
Insbesondere durch technischen Wandel, durch  die u.U. lange zurückliegende Ausbildung eines Beschäftigten  und durch die Unachtsamkeit die durch Routine entsteht, werden (aktualisierte) BAs für Schweißarbeiten notwendig.
Geeignete Vorlagen befinden sich im Netz; u.a. auf den folgenden Internetauftritten:
 
Der erforderliche Aufwand hält sich sehr in Grenzen, ist für den notwendigen Unfall- und Gesundheitsschutz aber erforderlich.