Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Sind Gebäude und Einrichtungen Arbeitsmittel nach BetrSichV?

KomNet Dialog 1905

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Rechts- und Auslegungsfragen (1.11) > Fragen zur Betriebssicherheitsverordnung

Dialog
Favorit

Frage:

Gehören Gebäude und Einrichtungen in Gebäuden zu den Arbeitsmitteln nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)?

Antwort:

Gebäude, in denen sich Arbeitsstätten befinden, unterliegen der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV). Bei Einrichtungen in Gebäuden, wie z.B. Treppen, Türen, Rolltore, Beleuchtung, Lüftungstechnische Anlagen, Elektroinstallation und Heizungsanlagen gelten in erster Linie die Anforderungen der ArbStättV. Die BetrSichV ist zugleich anzuwenden, wenn die Anforderungen aus der ArbStättV als nicht ausreichend für die Gewährleistung der Sicherheit der Beschäftigten angesehen werden UND die Benutzung der Einrichtungen in direktem Zusammenhang mit der Arbeit steht (z.B. Elektroinstallationen in explosionsgefährdeten Bereichen). Ergeben sich aus den speziellen Tätigkeiten besondere Anforderungen an die Arbeitsplätze, z.B. Objektabsaugungen, oder an das Gebäude (wie Brandwände bei der Lagerung giftiger Stoffe oder leicht entzündlicher Flüssigkeiten), so können sich ergänzend aus der BetrSichV oder der GefStoffV besondere Anforderungen ergeben. Stand: 09.02.2005