Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist bei der Vorsorgeuntersuchung G1.1 `silikogener Staub` ein Röntgen der Lunge verbindlich vorgeschrieben?

KomNet Dialog 1838

Stand:

Kategorie: Gesundheitsschutz > Arbeitsmedizinische Vorsorge > Untersuchungsinhalte

Dialog
Favorit

Frage:

Ist bei der Vorsorgeuntersuchung G1.1 `silikogener Staub` eine Röntgung der Lunge verbindlich vorgeschrieben, oder unterliegt diese Entscheidung dem betriebsärztlichen Dienst?

Antwort:

Nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen G 1.1 "Gesundheitsgefährlicher mineralischer Staub, Teil 1: Silikogener Staub, ist eine Röntgenaufnahme des Thorax im Großformat mit Hartstrahltechnik im p.a.-Strahlengang oder die Berücksichtigung eines derartigen Röntgenbildes nicht älter als 1 Jahr eindeutig als "erforderlich" - nicht etwa nur als "erwünscht" - ausgewiesen. Die Grundsätze sind als allgemein anerkannte Regeln der Arbeitsmedizin anzusehen. Das berufsgenossenschaftliche Regelwerk wird im Internet unter http://www.recht.com/hvbg angeboten.

Stand: Dezember 2005