Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ich möchte wieder ins Berufsleben einsteigen. Leider bin ich jedoch seit 20 Jahren nicht mehr im Beruf tätig? Welche Möglichkeiten und Hilfsangebote gibt es?

KomNet Dialog 17986

Stand: 10.02.2014

Kategorie: Orientierung, Weiterbildung, Jobstart > Aus- und Weiterbildung > Ausbildung und Umschulung

Dialog
Favorit

Frage:

Hallo, ich möchte wieder ins Berufsleben einsteigen. Leider bin ich jedoch seit 20 Jahren nicht mehr im Beruf tätig, da ich mich um Kindererziehung, Pflege von Familienangehörigen und danach mit Minijobs (leichte Bürotätigkeit, Übermittagsbetreuung und Hausaufgabenbetreuung in einer Schule) beschäftigt habe. Im letzten Jahr habe ich einen Beratungstermin im Jobcenter vereinbart und wahrgenommen, dort wurde mir dann vom Berater mitgeteilt (wörtliches Zitat): "Sie kann man nur noch als Hilfsarbeiter vermitteln! Ihr Schulabschluss (Berufsfachschule mit Qualifikation Notendurchschnitt 2 und abgeschlossene Berufsausbildung) und Berufsabschluss sind nichts mehr wert!" Ich habe natürlich nach dieser Aussage sehr niedergeschlagen das Amt verlassen! Mir war zwar vor dem Besuch klar, dass es nicht einfach sein würde einen Wiedereinstieg zu schaffen, jedoch hätte ich mir gewünscht, dass mir dies anders mitgeteilt hätte. Das ich keine Chance mehr habe mit 45J ahren einen Wiedereinstieg in einen Beruf zu schaffen, oder gibt es noch andere Anlaufstelle für mich?

Antwort:

2013 wurde in NRW ein vom Arbeitsministerium finanziertes neues Beratungsangebot aufgebaut: Beratung zur beruflichen Entwicklung. Hier können Sie bei einer professionellen und erfahrenen Berater/in bis zu neun Beratungsstunden kostenlos vereinbaren und ihre persönlichen Möglichkeiten für einen Wiedereinstieg ins Arbeitsleben ausführlich besprechen. Darin enthalten ist z.B. eine Kompetenzfeststellung, die auch Erfahrungen im ehrenamtlichen Bereich und bei geringfügiger Beschäftigung berücksichtigt. Weitere Schritte, z.B. auch eine berufliche Qualifizierung, werden gemeinsam festgelegt. Für diese können Sie ggf. den Bildungsscheck NRW, ein weiteres Förderinstrument, nutzen. Da die Beratungsstellen zur beruflichen Entwicklung noch im Aufbau sind, finden Sie momentan noch nicht in jeder Region in NRW Anlaufstellen. Weitere Informationen und Hinweise auf die bestehenden Beratungsstellen finden Sie in folgendem Link:
http://www.weiterbildungsberatung-nrw.de/service.html

Hinweise:
Information: Die Internetplattform Forum W bietet Frauen und Männern, die nach einer längeren Familienzeit beruflich wieder einsteigen wollen, umfassende Informationen, Anregungen und Servicetipps, die den Jobeinstieg erleichtern und die Chancen beim Wiedereinstieg verbessern.

Beratung: Kostenlose Beratung zur beruflichen Entwicklung bietet ein Förderprogramm des  Landes Nordrhein-Westfalen.Die nächstgelegene professionelle Beratungsstelle ist hier zu finden Weiterbildungsberatung

Förderung: Der Erhalt von Bildungsschecks ist für Berufsrückkehrende möglich, so dass diese – neben Beschäftigten – vom Land Nordrhein-Westfalen, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, einen Zuschuss  für ihre berufliche Weiterbildungsmaßnahme erhalten können.