Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Inwieweit muss ein Produktionsbetrieb die TRGS 520 für sein eigenes Betriebsgelände anwenden?

KomNet Dialog 17167

Stand: 12.10.2012

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Sanierungsarbeiten, Entsorgung

Dialog
Favorit

Frage:

Inwieweit muss ein Produktionsbetrieb die TRGS 520 für sein eigenes Betriebsgelände anwenden. Es handelt sich um ein produzierendes Unternehmen, dass keinen eigenen Betriebsbereich zur Sammlung von Kleinmengen für gefährliche Abfälle für die Öffentlichkeit anbietet. Es ist höchstens möglich, dass Mitarbeiter von Fremdfirmen die bereitgestellten Sammelcontainer nutzen.

Antwort:

Zu der am 7. März 2012 neu erschienenen TRGS 520 "Errichtung und Betrieb von Sammelstellen und Zwischenlagern für Kleinmengen gefährlicher Abfälle" wird in einer Pressemitteilung der IHK Karlsruhe "Neue TRGS 520 zu kommunalen Sammelstellen für gefährliche Abfälle veröffentlicht", zum Anwendungsbereich der Technischen Regel folgendes ausgeführt::

"Diese TRGS wendet sich an öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger und die von ihnen beauftragten Unternehmen, die Sammelaktionen für gefährliche Abfälle durchführen."

Da diese beiden Voraussetzungen auf den in der Frage angeführten Produktionsbetrieb nicht zutreffen, ist die TRGS 520 daher nicht anzuwenden.