Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Trocknen Hautlotionen die Haut aus?

KomNet Dialog 1674

Stand:

Kategorie: Gesunde Arbeit / Arbeitsschutz > Gesundheitsschutz > Sonstige arbeitsmedizinische Fragen

Dialog
Favorit

Frage:

Bislang wurde propagiert, dass Hautlotionen für trockene Haut ungünstig sind, weil durch die Wasserverdampfung der Hautlotion Feuchtigkeit der eigenen Haut entzogen wird (`feucht auf feucht`). 2 Dermatologen und ein Hautschutz-Creme-Hersteller haben mir diese Ansicht bestätigt. Nun stoße ich auf die Meinung eines Herstellers, dass es auf die Fette in der Hautlotion ankäme. Wenn Hautfette verwendet würden, die den Hautfetten ähnelten (Ceramide, usw.), seien Hautlotionen nicht austrocknend. In den meisten Krankenhäusern, die ich betreue, werden Hautlotionen als Hautpflegemittel verwandt. Was meinen Sie dazu?

Antwort:

Neben Cremes werden Hautlotionen von verschiedenen Hautschutzmittel-Herstellern sowohl zum Schutz als auch zur Pflege der Haut angeboten. Die Auswahl des Hautschutz- bzw. Hautpflegemittels richtet sich unter anderem nach dem jeweiligen Schutzziel und der Beschaffenheit der Haut. Entscheidend ist dabei die galenische Grundlage (Öl-in-Wasser oder Wasser-in-Öl). Lotionen können sowohl hydrophil (O/W) als auch lipophil (W/O) und damit auch für trockene Haut geeignet sein. Mikroemulsionen, Liposomen und verschiedene Wirkstoffe erhöhen und verlängern die Feuchtigkeitsbindung. Ob Lotionen für trockene oder sogar sehr trockene Haut geeignet sind, hängt von der jeweiligen Rezeptur ab. Darüber hinaus unterscheiden sich auch die Bedürfnisse trockener Haut. Ein eindeutiges Votum für oder gegen Lotionen zur Anwendung bei trockener Haut gibt es also nicht. Die vorrangigen Entscheidungskriterien für die Auswahl von Hautschutz- und Hautpflegemitteln werden vielmehr bestimmt durch: 1. Die spezifischen Belastungsfaktoren 2. Die spezielle Eignung des Hautschutzpräparates (Herstellerangaben) 3. Die Hautbeschaffenheit im Einzelfall 4. In bestimmtem Umfang die persönlichen Wünsche von Beschäftigten zur Erhöhung der Akzeptanz von Hautschutzmaßnahmen Stand: 16.04.2003