Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Definition des Begriffs der befähigten Person aus § 2 Abs.7 der Betriebssicherheitsverordnung

KomNet Dialog 1558

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Prüfungen (1.13) > Prüfende Personen und Institutionen

Dialog
Favorit

Frage:

Bitte definieren Sie mir den Begriff der befähigten Person nach § 2 Abs.7 der Betriebssicherheitsverordnung. Die Ausführungen in der Verordnung selbst sind mir zu ungenau.

Antwort:

Befähigte Person ist nach § 2 Abs. 7 Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) jemand, der durch seine Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahe berufliche Tätigkeit über die erforderlichen Fachkenntnisse zur vorgesehenen Prüfung verfügt. Der Begriff der befähigten Person wurde darüber hinaus bislang nicht näher definiert. Der Verordnungsgeber hat bewusst eine derart abstrakte / allgemeine Definition gewählt, um nicht für sämtliche Arbeitsmittel, die durch "befähigte Personen" zu prüfen sind, detaillierte Anforderungen in der Verordnung selbst festzulegen. Mittlerweile wurden spezielle Technische Regeln für Betriebssicherheit zur Thematik „Befähigte Personen“ veröffentlicht. Dies sind die TRBS 1203 Teil 1 (Explosionsgefährdungen), TRBS 1203 Teil 2 (Druckgefährdungen) und TRBS 1203 Teil 3 (Elektrische Gefährdungen). Weitere Anforderungen an befähigte Personen wurden bislang nicht im Rahmen einer Technischen Regel konkretisiert.

Stand: Dezember 2007