Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Anforderung wird an Personen gestellt, die Regalanlagen ab- bzw. aufbauen?

KomNet Dialog 15538

Stand: 13.02.2012

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Benutzung von Arbeitsmitteln und Einrichtungen > Sichere Benutzung der Arbeitsmittel

Dialog
Favorit

Frage:

Welche Anforderung wird an Personen gestellt, die Regalanlagen ab- bzw. aufbauen?

Antwort:

Für alle Lagereinrichtungen gilt: Sie müssen nach den geltenden Bestimmungen aufgebaut, ausgerüstet und betrieben werden. Hierzu ist die vom Hersteller mitgelieferte Aufbau- und Betriebsanleitung heranzuziehen. Nachzulesen sind die Anforderungen an Regale in der BG-Regel "Lagereinrichtungen und -geräte" (BGR 234).

Für den Auf- und Abbau muss der Arbeitgeber gemäß § 7 Arbeitsschutzgesetz und § 7 BGV A 1 "Befähigung für Tätigkeiten" bei der Übertragung von Aufgaben je nach Art der Tätigkeiten berücksichtigen, ob die Beschäftigten befähigt sind die für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Aufgabenerfüllung zu beachtenden Bestimmungen und Maßnahmen einzuhalten. Nähere Erläuterungen zur Befähigung sind in der BGR A1 Punkt 2.6 ff. aufgeführt. Beschäftigte müssen zudem für die Tätigkeiten unterwiesen und eingewiesen sein.

Hinweis: der Begriff der befähigten Person steht im Zusammenhang mit Prüfvorschriften nach der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV. Für die Bereiche der Montage oder Wartung ist diese Begrifflichkeit nicht gebräuchlich und durch die BetrSichV nicht gefordert.

Nach Montage der Regalanlage ist eine Prüfung durch eine befähigte Person durchzuführen (§ 10 Abs. 1 Betriebssicherheitsverordnung). Siehe dazu die Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS, www.baua.de/TRBS/); z.B. TRBS 1201 "Prüfungen von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen" und TRBS 1203 "Befähigte Personen".

Das Regelwerk der Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaft / Unfallkasse) wird unter http://publikationen.dguv.de/ angeboten.