Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist es zulässig eine Kaffeeküchenzeile in einem Raum vor dem WC - Raum der Mitarbeiter zu installieren?

KomNet Dialog 14807

Stand: 25.10.2011

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Sonstige Sozialräume

Dialog
Favorit

Frage:

Wir planen den Umbau eines alten Gebäudes. Meine Frage bezieht sich auf die Anordnung der WC und Kaffeeküche. Ist es zulässig, eine "Kaffeküchenzeile" (Spüle, 2 kleine Herdplatten, Unterschrank) in einem Raum vor dem WC-Raum der Mitarbeiter im Schichtbetrieb zu installieren? Die Mitarbeiter würden dann quasi durch die kleine Kaffeeküche zum WC gelangen. (Hinweis: die Kaffeeküche muss auf derselben Etage wie die Arbeitsplätze (Bedienraum) bleiben, da die Mitarbeiter ihre Arbeitsplätze nicht länger verlassen dürfen)

Antwort:

Gegen die Installation einer Kaffeeküchenzeile "vor" einem WC-Raum bestehen keine Bedenken, wenn folgende Randbedingungen eingehalten werden:
Mit "WC-Raum" ist der gesamte Toilettenraum entsprechend der Begriffsdefinition der Ziffer 1 der Arbeitsstättenrichtlinie ASR 37/1 "Toilettenräume" gemeint. Dort ist festgelegt:

Toilettenräume bestehen aus:
- einem Raum mit mindestens einer vollständig abgetrennten Toilettenzelle und mit Waschgelegenheit oder
- einem Raum mit mindestens einer nicht vollständig abgetrennten Toilettenzelle und einem von diesem Raum vollständig
abgetrennten Vorraum mit Waschgelegenheit.

Ein Hinweis zum 1. Spiegelstrich: Gemäß Ziffer 4.5 der ASR ist ein Vorraum nur dann nicht erforderlich, wenn der Toilettenraum nur eine Toilette enthält und keinen unmittelbaren Zugang zu einen Arbeits-, Pausen-, Bereitschafts-, Liege-, Umkleide-, Wasch- oder Sanitätsraum hat.
Auch aus dieser Bestimmung kann im Umkehrschluss abgeleitet werden, dass "vor" einem Toilettenraum (im Sinne der Begriffsbestimmung) eine Küchenzeile installiert werden darf, sofern es sich nicht um einen der v.g. Räume handelt.

Ein abschließender Hinweis: Selbstverständlich ist - ggf. durch technische Maßnahmen - sicherzustellen, dass die Be-/Entlüftung so geregelt ist/wird, dass keine Gerüche in den Küchenbereich ziehen können.