Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie sind leere Kunststoffbehältnisse zu entsorgen, in denen Aromen für die Lebensmittelproduktion geliefert wurden?

KomNet Dialog 14759

Stand: 18.10.2011

Kategorie: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Schutzmaßnahmen beim Umgang mit Gefahrstoffen > Allgemeine Schutzmaßnahmen (5.)

Dialog
Favorit

Frage:

Wie sind leere Kunststoffbehältnisse (5-30 Liter) zu entsorgen, in denen Aromen für die Lebensmittelproduktion geliefert wurden? Bei den Aromen handelt es sich aufgrund der Konzentration i.d.R. um Gefahrstoffe. Die Behälter sind restentleert.

Antwort:

Nach der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) hat der Arbeitgeber sicherzustellen, dass

- durch die Verwendung verschließbarer Behälter eine sichere Lagerung, Handhabung und Beförderung von Gefahrstoffen auch bei der Abfallentsorgung gewährleistet ist.

- Gefahrstoffe, die nicht mehr benötigt werden, und entleerte Behälter, die noch Reste von Gefahrstoffen enthalten können, sicher gehandhabt, vom Arbeitsplatz entfernt und sachgerecht gelagert oder entsorgt werden (§ 8 "Allgemeine Schutzmaßnahmen"Absatz 6 der GefStoffV).

Abfallrechtliche Aspekte sollten im direkten Kontakt mit der für die Abfallentsorgung bzw. Verwertung zuständige kommunale Behörde geklärt werden.