Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist ein zweiter Rettungsweg durch eine Bibliothek innerhalb einer Schule zulässig?

KomNet Dialog 14409

Stand: 30.08.2011

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Verlauf, Abmessung und Anzahl von Fluchtwegen

Dialog
Favorit

Frage:

Ist ein zweiter Rettungsweg durch eine Bibliothek innerhalb einer Schule zulässig? Ich habe hier meine Bedenken bezüglich der Brandlast. Weiterhin soll der Rettungsweg durch das Lehrerzimmer führen. Wie kann hier der sichere Verschluß des Raumes unter Berücksichtigung der ASR A2.3 Punkt 6 (3) ("Türen im Verlauf von Fluchtwegen und Notausstiege müssen sich leicht und ohne besondere Hilfsmittel öffnen lassen, [...]") gewährleistet werden?

Antwort:

Aus arbeitsschutzrechtlicher Sicht sind die Anforderungen an Fluchtwege und Notausgänge der Arbeitsstättenverordnungsowie der technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A2.3 "Fluchtwege, Notausgänge, Flucht - und Rettungsplan"zu entnehmen (siehe auch www.baua.de/asr ).
Die ArbStättV trifft selber keine Aussage zum zweiten Fluchtweg.
Die  ASR A2.3 führt unter Punkt 4 dazu aus, dass sich das Erfordernis eines zweiten Fluchtweges aus der  Gefährdungsbeurteilung unter besonderer Berücksichtigung der bei dem jeweiligen Aufenthaltsort bzw. Arbeitsplatz vorliegenden speziellen Verhältnisse ergibt. 
Ist ein Weg als Fluchtweg ausgewiesen, muss er auch die für den Fluchtweg geltende Anforderungen erfüllen.

Regelungen zum zweiten Rettungsweg sind in den Bauordnungen der Länder getroffen. So heißt es z.B. unter § 17 Abs. 3 der Landesbauordnung NRW www.mbv.nrw.de/bau/bauaufsicht/Landesbauordnung/index.php :

"Für jede Nutzungseinheit müssen in jedem Geschoss mit einem Aufenthaltsraum zwei Rettungswege vorhanden sein; die Rettungswege dürfen innerhalb eines Geschosses über einen gemeinsamen notwendigen Flur führen. Der erste Rettungsweg muss in Nutzungseinheiten, die nicht zu ebener Erde liegen, über mindestens eine notwendige Treppe führen; der zweite Rettungsweg kann eine mit Rettungsgeräten der Feuerwehr erreichbare Stelle oder eine weitere notwendige Treppe sein. Ein zweiter Rettungsweg ist nicht erforderlich, wenn die Rettung über einen sicher erreichbaren Treppenraum möglich ist, in den Feuer und Rauch nicht eindringen können (Sicherheitstreppenraum). ...."

Auf Schulen ist zudem die Schulbaurichtlinie www.mbv.nrw.de/Service/Downloads/Bauverwaltung/schulen/index.php anzuwenden.
Da Schulen als Sonderbauten dem speziellen Baurecht unterworfen sind, kann Ihre Anfrage nur mit Beteiligung der zuständigen Bauaufsicht abschließend geklärt werden. Für baurechtliche Frage bitten wir Sie sich unmittelbar an die zuständige Baubehörde zu wenden.

Auf die Informationen bezüglich Flucht- und Rettungswege unter www.sichere-schule.de/treppenhaus/aussentreppen/flucht_rettungsweg/01_02.htm weisen wir ebenfalls hin.