Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Rechtsverbindlichkeit der Herstellungs- und Prüfbeschreibung für Feuerwehreinsatzkleidung

KomNet Dialog 1431

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Persönliche Schutzausrüstung (PSA) > Anforderungen und Eigenschaften von PSA

Dialog
Favorit

Frage:

Ist ein Erlaß in NRW vorhanden, der die Rechtsverbindlichkeit der Herstellungs- und Prüfbeschreibung (HuPF) für Feuerwehreinsatzkleidung regelt ?

Antwort:

Mit Runderlass des Iinnenministeriums vom 16.10.1996 (-II C4-4.21-01) wurden im Rahmen von Ziff. 2.34 der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Feuerschutzes (ZR-Feu) v. 19.05.1995 (SMBl. NW. 2131) Regelungen zur Beschaffung von Feuerwehrschutzkleidung getroffen. Die Beschaffung von Feuerwehrschutzkleidung, die der Herstellungs- und Prüfbeschreibung für eine universelle Feuerwehr-Schutzbekleidung (HuPF) entspricht, ist möglich, aber nicht zwingend vorgeschrieben. Das Innenministerium bietet im Internet unter http://www.im.nrw.de/ser/8.htm# die kostenlose Einsichtnahme in die aktuellen Ausgaben des Gesetz- und Verordnungsblattes und des Ministerialblattes an. Die übrigen Ausgaben können gegen Entgelt genutzt werden. Weitere Informationen zur Thematik HuPF bietet die Feuerwehr-Unfallkasse Nordrhein-Westfalen Provinzialplatz 1 40591 Düsseldorf Tel.: (02 11) 97 79 89-0 Fax: (02 11) 97 79 89-29 E-Mail: fuk.nrw@t-online.de an. Stand: 20.09.02