Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Was muss beachtet werden, wenn Altmaschinen (vor 1993) wesentlich verändert werden? Ist eine CE-Kennzeichnung erforderlich?

KomNet Dialog 13467

Stand: 19.06.2012

Kategorie: Sichere Produkte > Beschaffenheit von Arbeitsmitteln / Einrichtungen > Beschaffenheit `alte` Arbeitsmittel / Nachrüstung

Dialog
Favorit

Frage:

Meines Wissens führt eine "wesentliche Veränderung" an einer Maschine zum Erlöschen des CE-Kennzeichens. Wie verhält es sich bei wesentlichen Veränderungen an Altmaschinen vor 1993. Ist im Anschluss daran eine CE-Kennzeichnung erforderlich oder genügt weiterhin Anhang 1 BetrSichV?

Antwort:

Die Maschinenverordnung - 9. ProdSV, die die Richtlinie 2006/42/EG in nationales Recht umsetzt und unter anderem die CE-Kennzeichnung von Maschinen regelt, gilt nur für das Inverkehrbringen und die Inbetriebnahme von neuen Maschinen. Unter Inbetriebnahme ist diesbezüglich die erstmalige bestimmungsgemäße Verwendung einer von dieser Verordnung erfassten Maschine in der Europäischen Gemeinschaft gemeint.

Wird eine alte Maschine wesentlich verändert, gelten die gleichen Anforderungen, die auch für neue Maschinen gelten.
Ein Ablaufschema mit Entscheidungsschritten wird u. a. von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin - BAuA unter www.baua.de angeboten.

Weitere Informationen können dem Dokument "Wesentliche Veränderungen von Maschinen" unter der Rubrik Dokumente auf der Seite www.maschinenrichtlinie.de entnommen werden.