Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Ist der Volumenstrom an einer Punktabsaugung im Annahmebereich eines Sonderabfallzwischenlagers zu überprüfen?

KomNet Dialog 12443

Stand: 27.07.2012

Kategorie: Chemische Belastungen und Beanspruchungen > Schutzmaßnahmen beim Umgang mit Gefahrstoffen > Technische Schutzmaßnahmen (5.)

Dialog
Favorit

Frage:

Im Annahmebereich eines Sonderabfallzwischenlagers, in dem hauptsächlich Abfälle aus der kommunalen Sammlung (Schadstoffmobil) angenommen werden, ist eine Punktabsaugung installiert. Diese wird jährlich gemäß BGV A3 elektrisch überprüft. Eine Überprüfung des Volumenstroms hat bisher nicht stattgefunden. Ist die Überprüfung des Volumenstromes erforderlich? Gibt es Anhaltswerte, welche Saugleistung mindestens sichergestellt werden sollte? Es ist häufig nicht bekannt, um welche Substanzen es sich handelt.

Antwort:

Grundsätzlich hat der Arbeitgeber die Funktion und die Wirksamkeit der technischen Schutzmaßnahmen regelmäßig, mindestens jedoch jedes dritte Jahr, zu überprüfen; das Ergebnis der Prüfung ist aufzuzeichnen [§ 7 "Grundpflichten" Absatz 7 der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)].

In der TRGS 520 "Errichtung und Betrieb von Sammelstellen und zugehörigen Zwischenlagern für Kleinmengen gefährlicher Abfälle" wird in Nr. 6.2 Absatz 1 hierzu folgendes ausgeführt:

"Der Umgang mit Anlieferungsgefäßen, die zur Identifizierung (...) geöffnet werden müssen, sowie die Sicherstellung undichter, beschädigter, überfüllter oder ungeeigneter Anlieferungsgefäße muss in einem wirksamen Abzug erfolgen. Von der Wirksamkeit eines Abzuges kann ausgegangen werden, wenn durch das technische Entlüftungssystem der Austritt gefährlicher Stoffe in den Arbeitsraum (Ausbruchsverhalten) und eine unzulässige Konzentrationsanreicherung im Innern des Abzuges vermieden wird. Hinweise zu Konzentrationsgrenzen und zur Überprüfung der vorgenannten Kriterien können z. B. der DIN 12924 Teil 1 entnommen werden."

Hinweis: Die DIN EN 14175 hat die DIN 12924-1 ersetzt; die Teile -2 bis -4 bleiben erhalten (www.beuth.de).

Die Prüfung der Punktabsaugung (als Arbeitsmittel) ist auch nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) notwendig und sollte sich, unter Beachtung der Herstellerangaben, an der Prüfung von Laborabzügen orientieren.

Die Handlungsanleitung zur Abzugsprüfung des Fachausschusses Chemie - Arbeitskreis Laboratorien beschreibt, wie die erforderlichen regelmäßig wiederkehrenden Prüfungen an Abzügen durchgeführt werden können (Seite "Abzüge" der BG RCI). Siehe auch den Schutzleitfaden 200 "Örtliche Absaugung (Punktabsaugung)".