Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Gibt es Vorschriften, Regeln oder Informationen, wie eine handelsübliche Gitterbox mit dem Stapler oder der Ameise aufzunehmen ist?

KomNet Dialog 11966

Stand: 14.06.2012

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Benutzung von Arbeitsmitteln und Einrichtungen > Sichere Benutzung der Arbeitsmittel

Dialog
Favorit

Frage:

Gibt es Vorschriften, Regeln oder Informationen, in denen erklärt wird, wie eine handelsübliche Gitterbox mit dem Stapler oder der Ameise aufzunehmen ist? Mein konkreter Fall: Wenn die Gabelzinken des Aufnahmefahrzeuges nicht komplett durch die Gitterbox hindurchreichen und zwei Boxen übereinander transportiert werden, ist ein Ausbrechen des Bodens der unteren Box, und somit ein Umfallen, möglich ist.

Antwort:

Nach der BGV D 27 "Flurförderzeuge" müssen Flurförderzeuge und ihre Anhänger so beladen werden, dass die Last nicht herabfallen oder sich unbeabsichtigt verschieben kann (§ 11 BGV D 27).

Ausführliche Informationen zum Aufnehmen und Absetzen der Last sind Abschnitt  6.3 der  BGI 545 "Sicherheitslehrbrief für Gabelstaplerfahrer"  zu entnehmen. Gabelstapler dürfen nur bestimmungsgemäß unter Beachtung der Betriebsanweisung benutzt werden. Eine bestimmungsgemäße Verwendung liegt u.a. dann vor, wenn z.B. mit dem Gabelstapler palettierte Güter oder Boxen verfahren und gestapelt werden. Die Länge der Gabelzinken muss den Abmessungen der Paletten / Boxen entsprechen.
Der Berufsgenossenschaftliche Grundsatz - BGG 925 beschreibt die Anforderungen an die Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand, http://publikationen.dguv.de.

Unabhängig von konkretisierenden Vorschriften und Regeln zählt es zu den allgemeinen Grundsätzen des Arbeitsschutzes, dass die Arbeit so zu gestalten ist, dass eine Gefährdung für Leben und Gesundheit möglichst vermieden und die verbleibende Gefährdung möglichst gering gehalten wird (§ 4 Arbeitsschutzgesetz).
Auf diesen Grundsatz wird auch unter § 4 der Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV bei den Benutzung von Arbeitsmitteln hingewiesen:
Der Arbeitgeber hat die nach den allgemeinen Grundsätzen des § 4 des Arbeitsschutzgesetzes erforderlichen Maßnahmen zu treffen, damit den Beschäftigten nur Arbeitsmittel bereitgestellt werden, die für die am Arbeitsplatz gegebenen Bedingungen geeignet sind und bei deren bestimmungsgemäßer Benutzung Sicherheit und Gesundheitsschutz gewährleistet sind. ... .
 
Das Ausbrechen des Bodens beim Transport der Gitterboxen muss wegen der damit verbundenen Gefährdung also bereits nach dem v.g. Grundsatz des Arbeitsschutzes verhindert werden.

Weitere konkretisierende Anforderungen an mobile Arbeitsmittel und Flurförderzeuge sind den Mindestvorschriften der Anhänge 1 und 2 der BetrSichV zu entnehmen.