Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Welche Möglichkeiten habe ich, eine Falscheingabe im digitalen Kontrollgerät zu korrigieren?

KomNet Dialog 11662

Stand: 10.08.2010

Kategorie: Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen > Sozialvorschriften im Straßenverkehr > Digitales Kontrollgerät

Dialog
Favorit

Frage:

Als LKW-Fahrer einer Wäscherei fahre ich von Kunden zu Kunden, meine tägliche Lenkzeit liegt bei ca. 3,15 Stunden. Ich habe versehentlich bei meinem Digitalen Kontrollgerät (vor der Kartenentnahme) an einem Freitag nach Schichtende um 15.36 Uhr den falschen Knopf erwischt (anstatt "Pause" auf "Arbeiten" gedrückt). Obwohl die Fahrerkarte nicht gesteckt war, hat das Kontrollgerät alle Stunden über das Wochenende als Arbeitszeit bei mir zusammengezählt. Am Montag habe ich die Fahrerkarte bei Schichtanfang um 06:27 wieder gesteckt und bin losgefahren. Um 08:33 wurde nach Untersuchung der Tachographendaten lt. meiner Firma ein Verstoß gegen unzureichender Pause bei ununterbrochener Lenkzeit registriert. Des weiteren unzureichende Tagesruhezeit und keine Wochenruhezeit. Frage: Kann ich nicht bei versehentlichen Tippfehlern vom Chef eine nachträgliche Korekturbestätigung bekommen? Welche Möglichkeiten habe ich in diesem Fall, diesen Fehler zu korrigieren?

Antwort:

Eine Korrektur der Daten im Massenspeicher des Kontrollgerätes ist nicht möglich.
Da Ihre Fahrerkarte jedoch nicht im Kontrollgerät gesteckt war und daher keine Aufzeichnungen auf der Karte erfolgt sind, hätten Sie nach Stecken der Fahrerkarte einen manuellen Nachtrag auf der Fahrerkarte mit Ruhezeit vornehmen müssen. Maßgeblich für Sie sind die Daten auf der Fahrerkarte.
Sollte es dennoch zu einem Schaltfehler kommen, empfehlen wir Ihnen einen Tagesausdruck zu machen und hierauf den Schaltfehler zu dokumentieren. Dies kann auch von Ihrem Chef gegengezeichnet werden.