Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie ist eine Werkstatt definiert?

KomNet Dialog 1116

Stand:

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Rechts- und Auslegungsfragen, Sonstiges (9.1.11)

Dialog
Favorit

Frage:

Ich bräuchte die allgemeine Definition für Werkstätten im Bereich Betriebstechnik. Die Werkstätte erledigt Reparaturarbeiten an den technischen Geräten und Anlagen im Betrieb (Ausnahme Haustechnik).

Antwort:

Für den Begriff "Werkstatt" sind hier nur allgemeine Definitionen aus Wörterbüchern bekannt. Die Bezeichnung eines Raumes ist aber in Bezug auf die anzuwendenden Arbeitsschutzvorschriften auch ohne Bedeutung. Es kommt nur darauf an, ob in dem Raum Arbeitnehmer beschäftigt werden oder nicht. Arbeitsschutzrechtlich handelt es sich bei einer Werkstatt um eine Arbeitsstätte. Der Begriff der Arbeitsstätte ist in der Arbeitsstättenverordnung unter dem § 2 Begriffsbestimmung definiert: (1) Arbeitsstätten sind Arbeitsräume in Gebäuden einschließlich Ausbildungsstätten, Arbeitsplätze auf dem Betriebsgelände im Freien, ausgenommen Felder, Wälder und sonstige Flächen, die zu einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb gehören und außerhalb seiner bebauten Fläche liegen, Baustellen, Verkaufsstände im Freien, die im Zusammenhang mit Ladengeschäften stehen, Wasserfahrzeuge und schwimmende Anlagen auf Binnengewässern. (2) Zur Arbeitsstätte gehören Verkehrswege, Lager-, Maschinen- und Nebenräume, Pausen-, Bereitschafts-, Liegeräume und Räume für körperliche Ausgleichsübungen, Umkleide-, Wasch- und Toilettenräume (Sanitärräume), Sanitätsraume. Die Arbeitsstättenverordnung wird im Internet z.B: angeboten unter http://www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16032/    

Stand: Oktober 2002