Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Für welche Tragfähigkeit sind Anschlagpunkte zur Absturzsicherung ausgelegt?

KomNet Dialog 11103

Stand: 25.05.2010

Kategorie: Gestaltung von Arbeitsplätzen > Arbeitsplatz- und Arbeitsstättenbeschaffenheit > Absturzsicherungen, Geländer

Dialog
Favorit

Frage:

Als Tragfähigkeit für einen Anschlagpunkt zur Absturzsicherung für eine Person werden irgendwo im Regelwerk 1000 kg empfohlen. Wenn an diesem Anschlagpunkt vier Personen gesichert werden, muss er dann für 4000 kg ausgelegt sein?

Antwort:

In der BGR 198 "Einsatz von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz" wird zu Anschlagmöglichkeiten u.a. folgendes ausgeführt:
Für das Anschlagen auf Dächern stehen auch Sicherheitsdachhaken nach DIN EN 517 zur Verfügung.
Daneben gibt es andere geeignete Anschlagmöglichkeiten, z.B.
– Ösenschrauben mit Dübelbefestigungen in Bauteilen,
– Träger oder Rohre von Stahlkonstruktionen.
Solche Anschlageinrichtungen sind z.B. dann geeignet, wenn sich das befestigte Auffangsystem nicht von der Anschlageinrichtung lösen kann und die Tragfähigkeit für eine Person entweder nach den technischen Baubestimmungen für eine statische Einzellast von 6 kN mit einem Teilsicherheitsbeiwert (γF = 1,25 oder durch Prüfung – zweimaliger Belastungsversuch in Benutzungsrichtung mit 7,5 kN bei einer Dauer von 5 Minuten – nachgewiesen ist.
Für jede weitere Person ist die charakterische Einzellast um 1 kN zu erhöhen.
Anschlagmöglichkeiten, bei denen ein unbeabsichtigtes Lösen des Auffangsystemes möglich ist, z.B. offener Haken, freie Rohr- bzw. Trägerenden, sind ungeeignet.

Weitere Informationen bitten wir Sie direkt der BGR 198 zu entnehmen. Auf die Informationen unter http://www.dguv.de/fb-psa/de/sachgebiet/sg_absturz/index.jsp weisen wir ebenfall hin.