Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Wie ist der sichere Betrieb einer Maschine mit Schlüsselschalter zu gewährleisten?

KomNet Dialog 10987

Stand: 05.06.2012

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Benutzung von Arbeitsmitteln und Einrichtungen > Sichere Benutzung der Arbeitsmittel

Dialog
Favorit

Frage:

In unserem Werk werden viele Maschinen und Anlagen mit sogenannten Schlüsselschaltern betrieben. Mit diesen Schaltern ist in der Regel der Betriebszustand Automatik - 0 - Hand (Einrichtbetrieb) wählbar. Folgende Fragen hierzu: - Muss der Schlüssel während des Betrieb der Maschine abgezogen sein bzw. bei welcher Betriebsart muss der Schlüsselschalter abgezogen sein? - Wie lautet die rechtliche Grundlage hierzu? - Müssen bei einer Anlage, welche aus mehreren Anlagenteile besteht (z.B. Stahlstanze bestehend aus Haspel, Bandanlage und Presse) alle Anlagenteile verschiedene Schlüssel aufweisen oder kann ein einheitlicher Schlüssel verwendet werden?

Antwort:

Im Anhang I der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist unter Pkt. 1.2 - 1.2.2 die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Steuerungen festgelegt. 

Hiernach müssen die sicherheitsrelevanten Teile der Steuerung kohärent, d.h. zusammenhängend auf die Gesamtheit der Maschine einwirken. Das bedeutet, dass alle Maschinenteile mit dem NOT-HALT bzw. Schlüsselschalter, egal wieviele davon vorhanden sind, stillgesetzt werden müssen.

Die Schlüssel der Schlüsselschalter müssen während des Betriebes abgezogen sein und bei mehreren Bedienständen muss die Steuerung so ausgelegt sein, dass sie jeweils nur von einem Bedienungsstand aus eingeschaltet werden kann.

Es kann ein einziger Schlüssel für alle Schlüsselschalter ausreichend sein, da die Gesamtheit der Anlage verkettet ist.