Inhaltsbereich
Seitentitel

KomNet-Wissensdatenbank

Prüffristen für ortsfeste elektrische Betriebsmittel in Ausbildungsbetrieben

KomNet Dialog 1083

Stand:

Kategorie: Sichere Anlagen / Sicherer Betrieb > Prüfungen (1.13) > Prüffristen

Dialog
Favorit

Frage:

Gelten für die Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel in Ausbildungsbetrieben (-werkstätten) kürzere Fristen als in anderen Betrieben oder Werkstätten?

Antwort:

Einschlägige Vorschrift für die Prüfung von elektrischen Betriebsmitteln ist die Unfallverhütungsvorschift „BGV A3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel (bisher VBG 4 bzw. BGV A2)“ in Verbindung mit den dazu erlassenen Durchführungsanweisungen. In der BGV A3 werden keine gesonderten Vorschriften für die Prüfung elektrischer Betriebsmittel in Ausbildungsbetrieben erhoben. Der Arbeitgeber wird aber in die Gefährdungsbeurteilung gemäß § 5 des Arbeitsschutzgesetzes die Beschäftigung der Auszubildenden mit einbeziehen müssen. Sofern es die betriebliche Situation erfordert, könnte dabei das Ergebnis die Verkürzung der Prüffristen für wiederkehrende Prüfungen sein. Der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG) bietet im Internet unter http://publikationen.dguv.de alle berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und technischen Regeln an.